Glossar & Definitionen

Bis ins Detail restauriert, 80 Prozent Neuteile

Wiederkehrende Formulierungen in Verkaufsanzeigen historischer Fahrzeuge

bisinsdetail

Jeder Verkäufer stellt seine Ware in möglichst positivem Licht dar. Das ist üblich und legitim, auch bei historischen Fahrzeugen. Manche Formulierungen liest man in Verkaufsanzeigen immer wieder, in Zeitschriften und im Internet ebenso wie unmittelbar an den Fahrzeugen. Was wollen die Verkäufer damit ausdrücken? Worauf sollten Kaufinteressenten achten? Eine Sensibilisierung.

 

Was bedeutet also "bis ins Detail restauriert, 80 Prozent Neuteile"?

 

Gedanke: Mit dieser oder einer vergleichbaren Aussage mit ähnlich hoher Prozentzahl soll ein neuwertiger Oldtimer suggeriert werden, ein neues altes Fahrzeug sozusagen. Nicht zuletzt will man damit auch die – vermutlich hohe – Preisforderung rechtfertigen.

Realität: Zunächst stellt die Formulierung einen Widerspruch in sich dar. Entweder wurde das historische Fahrzeug restauriert, also bearbeitet unter Erhalt möglichst vieler Originalteile, unter Nutzung historisch korrekter Materialien, Verfahren und Werkzeuge sowie mit viel Respekt für das Original und seine Historie. Oder das Fahrzeug wurde neu aufgebaut, was der genannte hohe Prozentsatz von Neuteilen vermuten lässt. Ein gewaltiger Unterschied.

Fazit: Es muss unterschieden werden, von wem die Formulierung stammt. Spezialisierten Händlern, Autohäusern und Werkstätten sollte der Unterschied zwischen Restaurierung und Neuaufbau bekannt sein. Bei Interesse sind Fahrzeug und Dokumentation genau zu prüfen. Private Anbieter kennen diesen Unterschied nicht unbedingt, doch dann handelt es sich wahrscheinlich auch nicht um professionell ausgeführte Arbeiten.