Glossar: Begriffserklärungen

Ballhupe

Autor:  Peter Diehl
Ballhupe
Kurze, schmucklose Ballhupe an einem historischen Pkw

Mitunter ist es nicht einfach, nahe beieinander liegende Begriffe klar zu trennen. Wir helfen dabei. Für andere, bislang mehr schlecht als recht erklärte Begriffe finden wir allgemein verständliche Worte.

 

Was ist unter einer Ballhupe zu verstehen?

 

Dieses Bauteil stammt aus der Zeit, als Kraftfahrzeuge noch keine elektrischen Anlagen besaßen, zumindest keine elektrischen Anlagen im heutigen Sinn. Also auch keine elektrisch betätigte Hupe, die erst in den 1920er Jahren aufkam. Dennoch sollte bei Gefahr ein akustisches Signal gegeben werden können.

Hierzu wurde per Hand, vergleichbar mit einem Blasebalg, ein flexibler, mit Luft gefüllter Gummiball zusammengedrückt, der dabei die Luft über ein mehr oder weniger langes Rohr an einen Schalltrichter weitergab. Beim Austritt der Luft aus dem trompetenförmigen Schalltrichter wurde ein für Ballhupen charakteristischer Ton erzeugt.

Bekannt sind neben kurzen und schmucklosen Ballhupen auch besonders lange Konstruktionen mit Schalltrichtern in Form von Schlangen- oder Drachenköpfen. Einfache Ballhupen sind noch heute als Zubehör für Fahrräder und Mopeds lieferbar.