Im Schadenfall

Was bedeutet die 150-Prozent-Regel?

150-Prozent-Regel in der Kaskoversicherung

 

Eine Besonderheit der Oldtimerversicherung autosan CLASSIC ist die 150-Prozent-Regel in der Kaskoversicherung. Was bedeutet diese Formulierung und welche Versicherungsnehmer profitieren davon?

 

Aus der Haftpflichtversicherung ist die 130-Prozent-Regel bekannt. Sie gibt Geschädigten die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge zu erhalten, auch wenn wirtschaftliche Totalschäden vorliegen. Das Motiv für diese generelle, also versicherungsübergreifende Vorgehensweise, die übrigens nicht in einem Gesetz, sondern von der Rechtsprechung fixiert wurde, ist vor allem die unterstellte emotionale Bindung der Besitzer an ihre Fahrzeuge. Deshalb dürfen bei Haftpflichtschäden die Instandsetzungskosten bis zu 30 Prozent über der Schwelle zum wirtschaftlichen Totalschaden (Wiederbeschaffungswert minus Restwert) liegen.

 

Die emotionale Bindung der Besitzer an ihre Oldtimerfahrzeuge ist auch das Motiv von autosan CLASSIC, die 130-Prozent-Regel von der Haftpflicht- in die Kaskoversicherung zu übertragen und um 20 Prozentpunkte zu erhöhen.

 

Ost Oldtimer

Nun könnte man glauben, dass angesichts der Wertentwicklung der vergangenen Jahre gar kein Bedarf an einer solchen Regel besteht, weil die monetären Werte historischer Fahrzeuge hoch genug sind, um auch bei größeren Schäden weit genug vom wirtschaftlichen Totalschaden entfernt zu sein. Doch das trifft längst nicht auf alle Oldtimer zu.

Problematisch werden kann es bei Nachkriegs-Kleinstwagen wie Brütsch Zwerg oder Fuldamobil, aber auch bei Ost-Oldtimern, beispielsweise bei den drei Trabant-Baureihen oder dem vor 55 Jahren sehr fortschrittlich konstruierten Moskwitsch 412. Gerade zu Fahrzeugen, die seit Generationen im Besitz einer Familie sind oder mit denen man eine schwierige Zeit durchlebte, besteht eine intensive emotionale Bindung. Ein Totalschaden würde also weit über den rein materiellen Verlust des Fahrzeugs hinausgehen. Verunfallt ein solches Fahrzeug mit hohem emotionalen, aber niedrigem monetären Wert, reguliert die Oldtimerversicherung autosan CLASSIC den Schaden im Einzelfall auch dann, wenn die Schwelle zum wirtschaftlichen Totalschaden um bis zu 50 Prozent überschritten wurde.

 

Übrigens kommen beide Regeln, die generelle 130-Prozent-Regel in der Haftpflichtversicherung und die 150-Prozent-Regel in der Kaskoversicherung nur von autosan CLASSIC, allein bei tatsächlicher und gutachtenkonformer Instandsetzung zum Tragen. Fiktive Abrechnung, also Auszahlung der vom Sachverständigen errechneten Schadenhöhe, ist nicht möglich.